Infos für Neuinteressenten

  • Veröffentlicht: Sonntag, 13. Januar 2019 22:30

Du hast also Interesse an einem Kleingarten?

Doch was ist zu tun, um an eine Parzelle zu kommen?

Es gibt verschiedene Herangehensweisen, deren eventuelle Möglichkeiten wir gerne vorstellen möchten. Wenn du eigene Ideen hast, umso besser.

 

Schritt 1: Wie finde ich freie Gärten?

  1. Über ein Inserat in der Zeitung. Oder eBay-Kleinanzeigen. Oder diese Website hier.
  2. Du kennst den Pächter bzw. Gartenbesitzer direkt, hast ihn am Telefon oder bist zufällig bereits vor Ort.
  3. Über den direkten Vorstand-Kontakt, wenn es in der Parzelle keinen aktuellen Pächter gibt.


Schritt 2: Kontaktaufnahme

  1. Nimm Kontakt zum Inseraten auf. Ruf ihn an oder schreib eine Mail.
  2. Sprich den Gartenbesitzer direkt vor Ort an.
  3. Besorge dir die Kontakt-Infos über den Vorstand (Aushang/Website)


Schritt 3: Besichtigung

  1. Besuche den Gartenverein, suche die Parzelle auf und schau dir vom Zaun aus ihren Zustand an.
  2. Mache einen Besichtigungstermin mit dem aktuellen Besitzer aus.
  3. Melde dich beim Vorstand für einen Besichtigungstermin der Parzelle ohne Pächter.


Schritt 4: Preisvorstellungen

  1. Informiere dich mit vergleichbaren Inseraten über gängige Preise für eine Kleingarten-Parzelle in der Stadt.
  2. Frage die umliegenden Gartenbesitzer, was sie glauben, wieviel deine gewünschte Parzelle ihnen wert wäre oder was sie für ihre eigene bezahlt haben.
  3. Berate dich mit dem Vorstand und handle einen Preis aus (ohne einen Pächter) oder befrage ihn, ob der geforderte Preis des aktuellen Pächters gerechtfertigt ist.


Schritt 5: Offene Fragen klären

  1. Erstelle dir eine Liste mit Fragen die dich beschäftigen und trage sie dem aktuellen Pächter oder dem Vorstand vor.
  2. Falls verfügbar, kannst du ggf. auch umliegenden Gartenbesitzern freundlich ein paar Fragen stellen.
  3. Viele Fragen zu verbotenen Pflanzen, was Bautechnisch erlaubt ist und alle sonstigen Regeln, findest du bereits auf der Website bei den Downloads als PDF.


Schritt 6: Was befindet sich im Kaufpreis?

  1. Deckt der Kaufpreis wirklich alles ab? Anbauten, Werkzeuge, elektrische Geräte? Oder sollen Sachen exkludiert werden?
  2. Wird dir versucht der Grundbesitz bzw. der Boden zu verkaufen? Das ist nicht zulässig, der Grund gehört der Stadt. Du pachtest beim Verein lediglich die Parzelle und was sich darauf befindet.
  3. Ist nach dem Kaufpreis alles abgegolten? Du darfst mit dem alten Gartenbesitzer bzw. Pächter keinen Mietvertrag abschließen. Mit dem Abschluss der (letzen Raten-)Zahlung gehört die Parzelle dir und jeglicher Anspruch des alten Gartenbesitzers erlischt vollständig.


Schritt 7: Bürokratie

  1. Um eine Parzelle pachten zu können, musst du zuerst Mitglied des KGV "Alte Mühle" e.V. werden. Den Mitgliederaufnahmevertrag bekommst du vom Vorstand.
  2. Zusätzlich musst du die Datenschutzerklärung des KGV "Alte Mühle" e.V. und die Anträge für den Strom- und Wasseranschluss unterzeichnen.
  3. Anschließend erhältst du alle oben genannten Dinge und den Pachtvertrag im Rahmen einer Vorstandsitzung zur Unterzeichnung.


Schritt 8: Vertragsart

  1. Es gibt befristete Verträge für die Nutzung einer Parzelle für die Dauer von 365 Tagen. Danach ist ein weiterer Vertrag notwendig, andernfalls hast du die Parzelle anschließend zu räumen und zu übergeben.
  2. Unbefristet laufende Pachtverträge sind ebenfalls möglich.
  3. Die Vertragsart individuell abzuwägen und festzulegen liegt alleine beim Vorstand.


Schritt 9: Kaufabwicklung

  1. Beziehe bestenfalls immer den Vorstand in die Kaufabwicklung mit ein.
  2. Im Falle von Ratenzahlungen, setze ein Dokument für den Plan der Ratenzahlung auf. Bei Paypal, erstelle Screenshots. Bei Überweisungen; Fotos.
  3. Bei einer Bargeldübergabe wären Zeugen nicht verkehrt. Lasse dir immer eine Quittung geben.


Schritt 10: Schlüsselübergabe

  1. Mit der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises sollten dir die ersten Schlüssel übergeben werden.
  2. Gab es vorher keinen Pächter, hat der Vorstand die Schlüssel zu allen Anbauten auf der Parzelle.
  3. Stelle sicher, dass du wirklich alle Schlüssel und Ersatzschlüssel vom alten Pächter erhalten hast. Anschließend wäre es ratsam, die alten Schlösser auszutauschen.


Schritt 11: Los geht's!

  1. Lege dir eine "ZuTun"-Liste an und notiere, was du alles machen möchtest. Dann solltest du priorisieren. Und schon kannst du loslegen.
  2. Willkommen im Verein.
  3. Und viel Spaß in deinem Garten.

 

 


Schritt 12: Fragen an den Vorstand

  1. Dazu gibt es die monatliche Vorstandsitzung, um Themen die dich beschäftigen, anzusprechen.
  2. Eine Alternative wäre die eMail oder das Telefon. Bedenke, dass der Vorstand dieses Amt ehrenamtlich ausübt und es aufgrund von akutem Privat- und Arbeitsleben zu Verzögerungen bei darüber geäußerten Anliegen/Fragen kommen kann.
  3. Direkt im Gartenverein bei Sichtung über den Vorstand herfallen und Stundenlang von Allem abhalten. So natürlich nicht! Der Vorstand ist am Ende auch nur ein Gärtner, der Ruhe und Frieden genießen und Spaß an seinem Garten zu haben wünscht. Bitte nutze vorrangig die Vorstandsitzung.


Schritt 13: Kündigung

  1. Du kündigst korrekt alle Verträge zu Wasser, Strom, Pacht und die Mitgliedschaft und übergibst die Schlüssel dem Vorstand.
  2. Alternativ kannst du einen Nach-Pächter für die Parzelle finden und so alles an den Nach-Pächter wie oben beschrieben übergeben.
  3. Die unschöne Variante ist, dass der Vorstand dir kündigt (z.B. aufgrund von Verfehlungen) und du umgehend oder zum Datum X jegliche Nutzungsrechte an der Parzelle und seinen darauf befindlichen Gütern verlierst.

 

 

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Mitglieder | Satzung | KGOrdnung | News | Verein | Downloads | Events | Einsätze | Sitzungen | Gärten | Imkerei | Neulinge | Anfahrt | Galerie | Forum | Social Media

© 2016-2019 Kleingartenverein "Alte Mühle" e.V.